arttalk ist eine interaktive Museums-App für Smartphones.

arttalk verwandelt Smartphones in multimediale Ausstellungsbegleiter.

arttalk bringt Museen in die sozialen Netzwerke.

3 Handys

Informationssystem

Informationen rund um die Ausstellung – Texte, Bilder, Videos – können einfach in die App integriert werden.

Eine Verschlagwortung schafft eine intelligente Verknüpfung zwischen den Inhalten des Informationssystems und den Beiträgen aus dem Kommunikationssystem.

Beispiele

Audioguidesystem

Bereits vorhandene Audioguide-Inhalte können unkompliziert in der App verwendet werden.

Für Besucher mit Smartphone ist leichter und spontaner Zugriff auf Audioguide-Inhalte möglich.

Klassische Audioguide-Geräte werden überflüssig.

Beispiel

Kommunikationssystem

Die Besucher haben die Möglichkeit, Fragen zu Ausstellung, Kunstwerken oder Künstlern zu stellen. Sie können untereinander diskutieren.

Als Museum können Sie Fragen beantworten oder an Diskussionen teilnehmen. Das Kommunikationssystem ist mit sozialen Netzwerken verbunden.

Beispiele

Museum Ludwig Logo

arttalk im Museum Ludwig

Seit 2010 wird arttalk im Museum Ludwig in Köln bei Sonderausstellung eingesetzt.

Das Museum hat dadurch einen neuen Kommunikationskanal – speziell zu jüngeren und technikbegeisterten Museumsbesuchern – geschaffen und damit auch den Einstieg in die sozialen Netzwerke realisiert.

Die Presse über arttalk

Mit Poptalk öffnet das Kölner Museum Ludwig in seiner Anfang des Monats gestarteten Ausstellung „Roy Lichtenstein. Kunst als Motiv“ Bildern des Amerikaners die Welt des Internet, hin zu einem weltweiten interaktiven Kunstdialog.“

Focus 29/2010, 19. Juli 2010

weitere Pressestimmen

Warum eine Museums-App?

Apps sind Bestandteil der modernen Informationskultur und darüber hinaus für Viele zum unverzichtbaren Alltagsbegleiter geworden. In Deutschland besitzt bereits jeder Vierte ein Smartphone! Zur Informationsbeschaffung nutzen Smartphonebesitzer AppStore & Co. Mit arttalk erweitert das Museum sein museumspädagogisches Angebot und partizipiert zugleich am aktuellen Entwicklungsgeschehen.

Welche Technologien werden eingesetzt?

arttalk ist eine WebApp. Sie verwendet moderne Internet Technik (HTML5, php zend) und kann auf allen Smartphones benutzt werden. Darüber hinaus können native iPhone oder Android-Apps in den jeweiligen Stores platziert werden.

Das Erscheinungsbild von arttalk kann an das Corporate Design Ihres Hauses individuell angepasst werden.

Komplettpaket oder individuelle Beratung?

arttalk ist ein modulares System. Sie können entweder alle oder einzelne Module einsetzen. Alle Funktionen von arttalk können an Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst oder erweitert werden.

Wenn Sie arttalk mit geringem Aufwand testen möchten, bieten wir Ihnen auch ein kostengünstiges Mietmodell an.